Kinderzahnheilkunde

Die Versorgung von Kindern unterscheidet sich signifikant von den Zahnbehandlungen von Erwachsenen. Erstens, weil sie den Zahnarzt nicht selbst aufsuchen, sondern mit ihren Eltern kommen. Nämlich in eine neue, fremde Umgebung, die ihnen Angst verursachen kann. Wir möchten diese Spannung in einer freundlichen Umgebung lösen. Wenn kein sofortiger Eingriff erforderlich ist, so gewöhnen wir unsere kleinen Patienten Schritt für Schritt (mit ein oder zwei Terminen) an die Umgebung der Praxis, um ihnen damit den Erfolg von eventuell aufkommenden Behandlungen zu sichern. Wir wissen, dass der erste Eindruck beim Zahnarzt fÜr die Kinder einen großen Einfluss auf die spätere "Arzt-Patient-Beziehung" hat.

Einige Hilfen, mit denen Sie Ihr Kind auf unsere erste Begegnung vorbereiten können:

Literatur:

  • Liane Schneider: "Conni geht zum Zahnarzt"
  • Christian Tielmann: "Max und der Wackelzahn"
  • Iwona Radünz-Thomas Röhner: "Das Wackelzahnbuch: Alles über deine Milchzähne" (Bilder- und Vorlesebücher)